Was ist eigentlich eine Landing Page – Teil 5

Was ist eigentlich eine Landing Page – Teil 5

Was hat eine effektive Landing Page mit einem Email Verkaufstext gemeinsam?

Wer mit seinem Blog Geld verdienen will, braucht Produkte, die er verkauft, der braucht Traffic und der braucht eine Verkaufsseite, auf die dieser Traffic gelenkt wird – eine Landing Page. Heute kommt der fünfte Teil meiner mehrteiligen Artikelserie über Landing Pages. Im vierten Teil ging es um die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung  für die Erstellung einer perfekten Landing Page.

Was hat eine effektive Landing Page mit einem Email Verkaufstext gemeinsam?

Antwort: Beide sind einspaltig formatiert.

Mehrere Untersuchungen haben das eindeutig belegt: kurz oder lang, das einspaltige Format funktioniert immer am besten und bringt die bessere Konvertierung.

Das erklärt auch die erstaunliche Effektivität der von jedermann geliebten (oder auch nicht) ellenlangen Verkaufstexte. Sie finden die nervig und geschmacklos? Manchmal. Zu lang? Mag sein. Aber sie funktionieren, vor allem deswegen, weil sie keinerlei Ablenkung des Lesers zulassen.

Auch mit all den Einfügungen, Mätzchen und Spielereien sind sie immer einspaltig. Das einspaltige Format sorgt auch dafür, dass der Leser sofort weiß, dass da unten noch mehr kommt, als er auf dem ersten Bildschirmausschnitt sehen kann.

Genau wie der traditionelle Verkaufstext bietet die einspaltige Landing Page einen Schritt-für-Schritt Verkaufsablauf für den Leser. Die Überschrift führt zur Unterüberschrift usw. Kommen weitere Spalten mit zum Beispiel Navigationslinks dazu, erhält der Leser eine Möglichkeit dort hinzusehen und sich aus Ihrer Botschaft heraus zu klicken.

Testen Sie es einmal und Sie werden den Unterschied selber feststellen.

Wie schlechte Landing Pages Email Kampagnen kaputt machen

In einer aktuellen Untersuchung einer großen internationalen Email-Marketing-Agentur wurden die Email-Kampagnen von 150 großen Online-Firmen untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass Email-Kampagnen, die hervorragend aufgemacht waren und sehr gute Durchklick-Raten verzeichneten durch schlechte, lieblos und gedankenlos gemachte Landing Pages komplett wirkungslos gemacht werden. Gelangweilte, verwirrte Kunden waren die Folge, Kunden die Ihre Käufe an anderer Stelle tätigen.

In der Untersuchung wurden insgesamt 14 Gründe dafür ermittelt:

Nutzung lesbarer URL’s

Die Verwendung lesbarer URL’s ist für Pay-per-Klick Werbung sicherlich nicht so wichtig, aber in einer Email kann jeder sehen, dass eine lesbare URL, an die man sich vielleicht sogar erinnern kann, sehr viel Sinn macht.

Wiederholung des Kernspruches der Email

Fast 50% der Landing Pages versäumten es, den Call-to-action der Email aufzugreifen und zu wiederholen.

Primäre Konvertierungsziele

60% der Firmen verwenden Landing Pages um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, weitere Ziele sind die Generierung von Leads, Bekanntmachen des Firmennamens und Schulung (Ausbildung von Zielgruppen, Unterstützung von Produktanwendungen).

Platzierung der Landing Page

17% aller Email Kampagnen lassen ihre Kunden auf der Homepage des Unternehmens landen, anstatt eine eigene Landing Page zu nutzen.

Aussehen und Design der Landing Page

35% aller Landing Pages haben ein anderes Aussehen und/oder Design oder passen in Stil und Ausdrucksweise nicht zur Original Email.

Nur 36% der Landing Pages verwenden das empfohlene einspaltige Design, 25% der Seiten verwenden ein zweispaltiges Design.

Platzierung des ersten Call-to-action

90% der Landing Pages haben den Haupt-Call-to-action im Bereich der ersten Bildschirmansicht (ohne dass der Besucher scrollen muss). Aber bei den Seiten, bei denen der Text länger ist als eine Bildschirmhöhe, haben nur 11% weitere Call-to-action Aufforderungen im unteren Teil des Content.

Das war der fünfte Teil meiner Artikelserie über Landing Pages. Im sechsten Teil geht es um die Messgrößen, mit denen Sie feststellen, wie erfolgreich Ihre Landing Page ist.

Wenn Ihnen dieser Beitrag geholfen hat, dann würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen. Wenn nicht, ist ein Kommentar noch wichtiger, weil ich nur so besser werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.