Die richtigen Keywordtools sind entscheidend

Die richtigen Keywordtools sind entscheidend

Die richtigen Keywordtools sind entscheidend

Wenn Sie vorhaben, Geld mit Ihrem Blog zu verdienen, sind Keywordtools entscheidend. Diese helfen Ihnen dabei herauszufinden, welches der beste Weg ist, aus Ihrem Traffic Geld zu ziehen und auch dabei, Ihre Posts so zu optimieren, dass diese den meisten Profit bringen.

Im heutigen letzten Teil meiner kleinen Artikelserie geht es um die Auswahl und die Kriterien für das richtige Keywordtool für den Blogger.

Das Problem ist nur, dass praktisch alle wirklich guten Tools sich ausschließlich auf den englischsprachigen Raum konzentrieren. Die einzigen Tools, die uns im deutschsprachigen Raum zur Verfügung stehen, sind das kostenlose Google Keywordtool, Wordtracker der monatlich einen festen Betrag kostet und Market Samurai, eine Software, die für einen Einmalpreis zu haben ist. Ich selber habe mir Market Samurai gekauft und nutze es sehr gerne und sehr häufig.

Was ist ein Keywordtool?

Tools für die Keyword Recherche erlauben es Ihnen, herauszufinden, wonach die Leute im Web suchen, zu erraten wonach die Leute noch suchen könnten und dann daraus optimierte Keywords zu bilden.

Das hört sich ein wenig technisch an, lassen Sie es mich ein wenig auseinander puzzeln.

Wenn Sie bei Google nach „blogging“ suchen, wird Ihnen eine neue Seite angezeigt, auf der verschiedene Websites aufgelistet sind, die sich mit dem Thema Blogging beschäftigen. Was Sie dabei nicht mitbekommen, ist die Tatsache, dass Ihre Suchanfrage aufgezeichnet wird. Suchmaschinen registrieren ganz genau, wie viele Menschen wie oft nach den verschiedenen Suchbegriffen suchen. Das ist für sie eine ganz wertvolle Information.

Tools für die Keyword Recherche sammeln diese Informationen von verschiedenen Suchmaschinen ein, um so herauszufinden, wie viele Leute nach einem bestimmten Keyword suchen. Das Ergebnis ist nicht hundertprozentig, da die Tools keinen Zugriff auf alle Suchmaschinen haben.

Trotzdem liegen die Tools recht gut. Wenn Sie nicht ganz genau treffen, dann aber durchgehend. Das heißt alle Ergebnisse weichen einen bestimmten Prozentsatz vom tatsächlichen Wert ab. Man kann also den Zahlen nicht zu 100% vertrauen, aber man kann die Ergebnisse sehr gut mit einander vergleichen.

Die wirklich guten Tools kosten alle Geld. Warum? Weil sie auch einen erheblichen Betrag darin investieren, die bestmöglichen Daten zu sammeln und zu interpretieren. Wenn Sie also ernsthaft die Keyword Recherche zu einem festen Bestandteil der Strategie Ihrer Website machen wollen, dann sollte Ihnen das diesen Betrag wert sein.

Welche Tools zur Keyword Recherche sind die besten?

Googeln Sie mal nach „keyword research tools“ und Sie werden ein paar Hundert Anbieter finden. Jeder behauptet von sich, der Beste zu sein und zeigt Ihnen in Reviews und Kundenaussagen, dass sein Produkt der absolute Bringer ist.

Aber welches Tool ist wirklich gut? Das ist leider sehr schwer zu sagen. Solange Sie kein wirklicher Experte für die Keyword Recherche sind, kann ich Ihnen nicht sagen, welches Tool für Sie am nützlichsten und wertvollsten ist.

Ich sollte es eigentlich wissen. Ich habe Hunderte von Stunden damit verbracht, die verschiedenen Produkte auszuprobieren, ich habe mich durch Foren gegraben auf der Suche nach Reviews, denen man vertrauen kann. Es ist ein Albtraum! Daher habe ich für mich folgendes beschlossen.

Es gibt eigentlich nur zwei Sorten dieser Tools. Die meisten sind absoluter Schrott und völlig wertlos und liefern nur Daten, die man an anderer Stelle besser und billiger bekommt.

Alle wirklich guten Tools bieten dieselbe Leistung als Basis an und unterscheiden sich eigentlich kaum.

Es gibt also kein “bestes” Produkt. Es ist eigentlich egal, welches dieser Tools Sie einsetzen, jedes bietet für seinen Preis eine gute Gegenleistung und die Unterschiede zwischen den Tools sind gering.

Sie können sowohl mit Wordtracker auf Basis eines monatlichen Betrages arbeiten als auch mit Market Samurai für einen einmaligen Kaufpreis. In beiden Fällen bekommen Sie gute Resultate.

Wenn Ihnen Ihr Blog wirklich am Herzen liegt und Sie wirklich Ernst machen wollen mit dem Geld verdienen Online, dann sollte Ihnen das diesen kleinen Betrag wert sein.

So, damit ist meine kleine Artikelserie über die Auswahl der besten Keywords für Ihren Blog zu Ende. Sicherlich werde ich diese sehr wichtige Grundsatzthema demnächst wieder aufnehmen und Ihnen weitere Detailinformationen geben.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen. Wenn Ihnen der Beitrag nicht gefallen hat, freue ich mich erst recht über einen Kommentar, denn nur dann kann ich besser werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.